Text für den Teaser rechts …

Text für den Teaser auf Programmseite …

Gründung einer Grundschule im Nordirak…

An diesem Salon-Abend wird die Fotografin Katharina Dönhoff von ihrem großartigen Schul-Projekt im Nord-Irak berichten. Eine Foto-Ausstellung wird ihren Bericht ergänzen.

Im kurdischen Nordirak, südlich von Dohuk, errichtet der Verein HAND FÜR HAND e.V. in dem noch weitgehend zerstörten Dorf Shekhre eine Schule. Ziel ist es, den vor dem IS geflüchteten Kindern vor Ort einen Zugang zur Bildung zu ermöglichen und damit – wenn auch zunächst in kleinen Schritten – Perspektiven zu eröffnen. Zugleich entstehen durch die Initiative neue Arbeitsplätze in dem Dorf.

HAND FÜR HAND e.V. hat sich bewusst entschieden, in einem Dorf jenseits der großen Flüchtlings-Camps aktiv zu werden. Zunächst mit dem Bau und Betrieb einer kleinen Schule. Kinder und Jugendliche sollen unterstützt werden, ein besseres Leben zu führen. Perspektivisch sind parallele Erwachsenenbildung für Mütter und ergänzend weiterführende Aktivitäten denkbar. Damit kann möglicherweise zugleich ein Beitrag zum Aufbau der Infrastruktur der Region geleistet werden.

Der gemeinnützige Verein HAND FÜR HAND e.V. wurde 2018 in Berlin von der Fotografin Katharina Dönhoff und einer handvoll Gleichgesinnter gegründet. www.handfuerhand.org